Ansprache von Ex-Welt-Chef Kofi Annan: Gebt Drogen frei! Stopp dem Krieg gegen Drogen!

Kofi Annan hielt diese Ansprache am 19. Mai 2015 auf der 68. Weltgesundheitsversammlung. Das Original ist von der Website der
UNO-Drogenübereinkunft. Der volle Titel lautet

Die UNO Generalversammlung 2016 naht: Stärkung der Gesundheitsposition bei der Behandlung der Weltdrogenfrage

19. Mai 2015, 18.00, Palais des Nations, Salle VII

Madame Dreifuss,
Eure Exzellenz,
Ladies and gentlemen,

zuerst einmal möchte ich den elf Regierungen danken, die unser Treffen organisiert und mich eingeladen haben heute zu Ihnen zu sprechen.

In der Einleitung Einheitsabkommen von 1961 steht: „Gesundheit und Wohlergehen der Menschheit“, und ich wiederhole, dass „Gesundheit und Wohlergehen der Menschheit“ das oberste Ziel dieses Beschlusses ist.

Leider trägt die Politik in vielen Ländern nichts zum Erreichen dieses Ziels bei.

Continue reading

Von Delegationskaisern und Liquid-Democrazy in der Piratenpartei Österreichs

Nein, in der Überschrift befindet sich kein Rechtschreibfehler. Wie die Piratenpartei Österreichs zu ihren Abstimmungsergebnissen kommt, ist in der Tat ein wenig „crazy“. So nutzt sie zur Meinungsfindung eine Software namens „Liquid“. Eigentlich hieß die Software einmal „Liquid Democracy“, wurde aber vom einem Piraten namens Lava weiterentwickelt, sodass sie nun nur noch „Liquid“ heißt.

Liquid (Democracy) ist eine Software, um möglichst vielen Leuten Zugang zu Abstimmungen zu ermöglichen und daraus einen möglichst breiten Konsens herzustellen. Zentrales Feature von Liquid: Man kann in bestimmten (oder auch allen) Themenbereichen, in denen man selbst nicht so gut bewandert ist, auf einen Kollegen delegieren, den man in diesem Bereich für kompetent hält. Was aber von manchen als Feature gesehen wird, kann auch leicht als Bug wahrgenommen werden. Continue reading

Wir waren wo: Bezirkspolitik ist öde (Josefstadt)

Verleger 0utput und der Verfasser erschienen mit einer Stunde Verspätung zur Bezirksvertretersitzung Josefstadt. Daher hatten wir den giftigen Diskussionsauftakt auf dem Niveau eines Kindergartens verpasst, wie ein anderer Besucher namens Stanislaus berichtete.

Den Vorsitz hatte Frau Bezirksvorsteher Veronika Mickel-Göttfert, die während der Stunde Anwesenheit von Verleger und Verfasser vorwiegend mit Ausreden beschäftigt war.

Continue reading

Interview mit Pirat Gizmo: Peace Parade und Hanfwandertag

Exodus-Blog: Herr Gizmo, im Piraten- und Protestmilieu ist allgemein bekannt, dass Sie keine Freunde haben. Nun höre ich aber von einem Insider, dass ausgerechnet die Wiener Polizisten Ihre besten Freunde sind. Die Polizei hat Ihnen sogar die Prater Hauptallee für ihre Vienna Peace Parade am 16. Mai [2015] spendiert — einmalig in der Geschichte dieser Stadt. Wie kam das? Die Massen tanzten bis Mitternacht zum Psytrance-Krach. Stehen Sie seit Neuestem über dem Gesetz?

Continue reading

Wir waren wo: Cannabis für Gärtnerinnen

Dieser Bericht ist die Fortsetzung zu diesem Artikel: Für Senoritas bei der Polizei.

Toni Straka vom Hanfinstitut gefiel die Idee mit den Baby-Haschpflanzen für Gärtnerinnen so gut, dass er spontan einen Infotisch anmeldete. So war das Erfordernis einer Deck-Veranstaltung für das „radikale“ Vorhaben erfüllt.

Continue reading

Communist Party of Austria discovers shit end of stick

A spectre is haunting the Communist Party of Austria, and the spectre is the republic’s Pirate Party.

For the upcoming communal elections in October, the Viennese chapter of the Austrian Communists („KPÖ“) has joined the fray of campaigners together with the capital’s pirates. And why not? Alliances of any kind, for any purpose, with any organization of a vaguely leftist bent, are by principle welcome to every Communist Party. Solidarity and unity are deeply ingrained in the genes of class struggle since the 19th century. It is the natural response to the „divide et impera“ of the powers that be, or so the theory goes. In the given case, there are additional practical enticements for such a liaison:

Continue reading

Oe24.at – Absichtliche Bilderberger-Desinformation oder naives Mickey Mouse-Niveau?

… oder nicht der journalistischen Recherche fähig?

Alle Jahre wieder … kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch die allseits beliebte Bilderberger-Konferenz, jedenfalls seit 1954. Da diese Konferenz im Jahr 2015 im hiesigen Österreich, genauer gesagt in Telfs, Tirol, stattfindet, finden sich auch in österreichischen Tageszeitungen immer häufiger Hinweise auf diese Veranstaltung. Die Zeitungsartikel über Bilderberger-Treffen kann man aber nicht seit 1954 bestaunen, denn das elitäre Netzwerk hat erst in den letzten 15 Jahren beschlossen, mit der vollständigen Geheimhaltung der Meetings aufzuhören. Wenn man beispielsweise in den 80ern oder 90ern alleine die bloße Existenz der Bilderberger-Veranstaltungen angesprochen hätte, wäre man vermutlich wie jemand behandelt worden, der im Mittelalter behauptet hätte, dass die Erde keine Scheibe und nicht der Mittelpunkt des Universums ist. Continue reading

Rede von Birgitta Jónsdóttir: Wir, das Volk, das System

Von Spitzenpolitikerin Birgitta Jónsdóttir, TEDx Reykjavík, Jänner 2015, via Facebook, Illustrationen von ebendort

Übersetzung aus dem Englischen: Golemxiv

Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert der gewöhnlichen Leute, dein Jahrhundert und mein Jahrhundert — unser Jahrhundert.

Bemerkenswerte Umbrüche geschehen. Wir haben die Bibliothek von Alexandria am kleinen Finger; die ganze Welt und all ihr Wissen ist digital und wandert ins Internet.

Während wir in ein neues Zeitalter der elektronischen Gewebe und Beziehungen marschieren sind unsere demokratischen Muster hohl geworden und bröckeln in schauriger Geschwindigkeit.

Die Politik, die Medien, das Geldsystem, die Bildung, die Konzerne und überhaupt alle bekannten Gefüge entfernen sich von den wankenden alten Denkschulen. JETZT gibt es die Gelegenheiten um uns an allen Fronten durchzusetzen. Continue reading

Wir waren wo: Bericht über den Global Internet of Things Day Event 2015 in Wien

Von Horst Jens, auch erschienen auf seiner Website ‚Spielend-programmieren.at‘

Gastautor Horst Jens

Gastautor Horst Jens

Am 9. April 2015 veranstaltete der österreichische Forschungsverein OSDomotics / IoT Austria zusammen mit mehreren Sponsoren und helfenden Firmen eine Konferenz zum Thema Internet of Things, den ersten Global Internet of Things Day Event Vienna im Wiener FH-Technikum. Die Konferenz war Teil der weltweit an diesem Tag stattfindenden Global Internet of Things Events (#GIDE2105).
Continue reading

Australische Sexpartei hat nicht genug Mitglieder angezogen?

Aus aller Welt erreicht uns heute die Nachricht, dass auch australische Miniprozentparteien ihre Sorgen haben. Im gegenständlichen Malheur: die australische Sexpartei. In Australien braucht eine Partei mindestens 500 Mitglieder, um zu Parlamentswahlen anzutreten, und die Anmeldungen werden von der australischen Election Commission, dem Wahlausschuss, genau geprüft. Wer sich über die undemokratische 5%-Hürde für den Einzug in den Nationalrat ärgert, sollte die australischen Kleinparteien auch bemitleiden, wenigstens ein bisschen.

Die Sexpartei wurde 2009 gegründet und ist in Australien nicht nur für ihren aufreizenden Namen, sondern auch für ihre sexy Themen bekannt:

  • Legalisierung der Sterbehilfe
  • Legalisierung aller Räusche für die Freizeitgestaltung
  • Legalisierung der Homosexehe
  • Kirchenstopp in Australien

Continue reading