AfD in Landau – Frauke Petry zerlegt linke Mainstreamopfer

Da Medien die vierte Gewalt im Staat ausmachen, wäre es nicht ganz unwichtig, wenn diese Medien halbwegs wahrheitsgetreu berichten würden. Persönliche Meinungen von Redakteuren sollen als solche gekennzeichnet sein, es sollte neutral und objektiv berichtet werden, damit sich der freie Bürger eine möglichst umfassende Meinung bilden kann. Soweit die Theorie.

Wie nennt man eine Presse, die lügt? Nun, das zusammengesetzte Hauptwort „Lügenpresse“ würde sich anbieten, doch verwendet man dieses Wort, ist man für den Bundesvorstand (BV) der österreichischen Piratenpartei bereits ein übler Nazi. Sieht man sich den Facebook-Account eines BVs an, erkennt man bereits an den verwendeten Profilbildern, woher der Wind weht. Ein Bild des Konzentrationslagers Mauthausen wurde mit dem Kommentar „Lagerromantik“ eingestellt sowie das eigentliche Profilbild mit der Aufschrift „Ohne Nazis kann es auch Scheiße sein!“ beschriftet.

überall_nazisAuf den ersten Blick könnte man annehmen, hier auf das Facebook-Profil eines durchschnittlichen Antifanten gestoßen zu sein. (Doch Vorsicht: Auch bei Verwendung des Worts „Antifant“ ist man in den Augen des Bundesvorstands der österreichischen Piraten ebenfalls ein übler Nazi. Dass sich Linke selbst so bezeichnen, bzw. das Wort von „Ottifant“ abgeleitet wurde, weil sich AntiFas gerne in der Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preisgeben, stört die Logik hinter ideologischen Scheuklappen naturgemäß wenig. Weil im Jahr 2008 irgendeine Nazi-Band ein Lied geschrieben hat, in dem das Wort „Antifant“ vorkommt, ist man auch ein Nazi, wenn man das Wort verwendet. Dass sich Linke selbst so bezeichnen bzw. dass der Ottifant von Otto Waalkes damit etwas zu tun haben könnte: Logik Fehlanzeige.

Aber Vorsicht: Wenn man jetzt vermuten würde, der Bundesvorstand würde aus Nazitheoretikern bestehen, die hinter jedem Baum einen nationalen Sozialisten wittern, macht einen das nach der Logik des Bundesvorstands ebenfalls zum Nazi.

Aber zurück zur Lügenpresse: Diese hat darüber berichtet, wie sich linke Schüler auf einer AfD-Veranstaltung auf eine Diskussion mit Frau Petry eingelassen haben:

AfD vs SchülerNa, super! Irgendein SPD-Fuzzi verbratet Steuergeld, um die Nachwuchs-Antifanten nach Berlin einzuladen. Doch wie die Presse (hier: Dingolfinger Anzeiger) darüber berichtet, dass muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Noch weniger mit der Realität könnte dieser Zeitungsartikel auch dann nichts zu tun haben, wäre er vom gechannelten Ray Charles geschrieben worden.

FP_memeWeitere Artikel:

Weitere Artikel aus Printmedien finden sich hier:

DA_Landau2DA_Landau3DA_Landau4DA_Landau

 

 

 

Was sofort ins Auge sticht: In den Artikeln in den Printmedien wird viel schamloser gelogen, als dies in den Artikeln im Internet der Fall ist, was aber auch logisch ist und als Beleg für den Vorsatz der Lüge tauglich ist. Wäre nämlich nicht vorsätzlich gelogen worden, nehmen wir kurz an, die Journaille ist wirklich so unfähig wie sie sich hier darstellt, dann würde in den Print- und Online-Artikeln der gleiche Schrott stehen. Aber nein, in Printmedien steht noch viel mehr schrott, weil man den nicht so einfach historisch überprüfen kann. Artikel im Netz sind jederzeit abrufbar und so traut man sich nicht derart schamlos zu lügen, wie das bei Printartikeln der Fall ist, die bald schon im nächsten Papiercontainer landen und in Vergessenheit geraten, die darin enthaltene Propaganda bleibt im Unterbewusstsein aber hängen.

Ähnlich verhält es sich mit dem TV-Thek Angebot des ORF. 7 ganze Tage lang bleiben Sendungen wie die Zeit im Bild online, bevor sie aus der TV-Thek wieder gelöscht werden. Wieso lässt man die Sendungen in einem Archiv nicht länger online? Schließlich bezahlt der Bürger dies bereits mit seiner Rundfunkzwangsgebühr. Einzig schlüssige Erklärung, die einem in den Sinn kommt: Der ORF hat kein Interesse daran, dass für die Öffentlichkeit nachvollziehbar bleibt, was diverse Politiker in der Vergangenheit in Interviews gesagt haben. Somit wird aktiv verschleiert.

Aber wenden wir uns den „Argumenten und Fakten“ zu, die die Schüler in Landau so drauf hatten:

  • In China sterben viele Menschen am CO2 im Smog
  • Islamisten gehören zu Deutschland
  • Wenn Homosexuelle Kinder haben, ist das völlig normal

Wie rotzfrech die Schüler ihre Bildungslücken im Saal präsentierten, das hat Schneid, das muss man ihnen lassen. Inhaltlich handelte es sich jedoch um eine völlige Bankrotterklärung des deutschen Bildungssystems. Wenn das die geistige Elite Deutschlands von Morgen ist, na dann gute Nacht, Deutschland.

Es folgt eine Zusammenfassung des Geschehenen in Landau bei der AfD-Veranstaltung:

+++++++++++++++++++

Auf der AfD-Veranstaltung wurde ein Zettel verteilt mit der Aufschrift: „Sie sind der Meinung, Frauen gehören wieder zurück an den Herd, sie sind gegen den Schutz der Umwelt, sie weisen homophobe, ausländerfeindliche und rechtsextreme Züge auf, dann sind sie bei uns genau richtig. Danke für ihre Stimme!“

Frauke Petry (FP) ladet Urheber zur Diskussion auf die Bühne ein .

Ein Typ kommt nach vorne.

FP: „Warum glauben sie, dass die AfD der Meinung ist, dass Frauen wieder zurück an den Herd sollen.“

Der Typ kanns nicht begründen.

FP: Frauen und Familien sollen Wahlfreiheit haben, ob sie 3 Jahre zu Hause bleiben wollen oder die Kinder in die KiTa stecken wollen.

Der Typ findet das gar nicht so schlecht.

Mehr Opfer kommen nach vorne, die sich noch nie mit Hausrecht und Veranstaltungsrecht befasst haben.

Dumpfbacke: „In ihrem Programm steht, dass „CO2 nicht schädlich für Umwelt und Menschen ist“. Wie erklären sie sich dann die vielen Toten an Folgen von hoher Luftverschmutzung in China durch das viele CO2?“

Lachen im Saal. FP bittet um Ruhe und lobt den Mut der Typen und schimpft über Bildungspolitik. Es wäre kein Wunder, dass man so drauf ist, wenn man durch diese Schulbildung gehen muss.

Dumpfbacke hat in Chemie Abitur geschrieben.

FP: Wenn Temperatur steigt, ist weniger Sprudel im Soda, also kann CO2 nicht für Temp-Erwärmung verantwortlich sein –> also nicht menschengemacht. 2 Hypothesen: Zuerst CO2-Anstieg oder Erderwärmung. Man weiß es nicht.

Dumpfbacke glaubt, sie „hat sich damit schon genug befasst.“

Anderer Typ behauptet, er wäre Physiker, und dass es viele Studien gäbe, die was anderes behaupten und dass es nur wenig Studien gibt, die das sagen, was FP behauptet.

FP hat nur gesagt, dass es sich um eine Hypothese handelt.

„Physiker“: Es ist gängige, akzeptierte wissenschaftliche Meinung, dass CO2 durchaus einen Effekt hat auf die Umwelt, und zwar einen sehr negativen.

FP: Nämlich?

„Physiker“: Es gibt Zyklen von Wärme- und Kälteperioden, und man kann jetzt nicht sagen, dass das wirklich menschengemacht ist oder nicht.

„Physiker“ widerspricht sich in 2 aufeinanderfolgenden Sätzen.

FP: Wir müssen auf die Zeit schauen, aber eigentlich wollten sie was zur Schädlichkeit für die Umwelt sagen.

Der „Physiker“ kann das natürlich nicht.

FP: Warum sind wir homophob? Warum sind wir ausländerfeindlich? Warum sind wir rechtsextrem?

3. Opfer: „Also, sie sagen ja, dass die Islamisten nicht zu Deutschland gehören.“

FP: „Was ist daran ausländerfeindlich?“

Opfer3: Warum sagen sie, dass die Islamisten nicht in Deutschland wohnen dürfen sollen? Es gibt genauso Christen in anderen Ländern und da können die anderen Länder auch nicht einfach sagen, dass die Christen auswandern müssen. Und sie können nicht, wenn jetzt ein Dunkelhäutiger einem Mädchen auf der Straße was tut. Das ist natürlich grausam, also das soll auch nicht passieren. Aber wenn so was passiert, dann können sie nicht sagen, dass automatisch alle Islamisten so was machen. I man, gibt es Christen, die wos ned sowas mochan? Schauns amoi die Kirche an. Wieviel Pfarrer sind pädophil und vergewaltigen kleine Kinder? Und dann sagen sie, dass die Islamisten kleine Mädchen vergewaltigen?!“

FP will Thema Islam und Ausländerfeindlichkeit trennen. AfD hat nichts gegen gut integrierte Ausländer, aber es gibt in DE sehr wohl das Problem, dass wir hier illegale Einwanderung erleben aus Ländern, die von Demokratie noch nie was gehört haben, was nicht ihre Schuld ist.

FP erklärt AfD-Position zu Ausländern. Um echte Flüchtlinge mit Asylanspruch schützen zu können, sollen illegale Einwanderer abgeschoben werden.

Opfer4 findets nicht toll, dass FP Jugendliche vorführt, weil Profi-Politikerin, und spricht von „Zahlen“, also „Fakten“.

Opfer4 will wissen, warum in Sachsen Heime für Asylbewerber brennen und meint, dass es immer noch Nazis gibt und verwechselt Hausrecht mit Intolleranz, bzw glaubt er, dass im Grundgesetz verankert ist, dass er auf allen Veranstaltungen das Wort ergreifen kann, wie er lustig ist.

FP: Zahl der Brände ist gestiegen, FP hat jeden Anschlag verurteilt.

Opfer4 fällt FP ins Wort und sagt ihr, dass sie auf ihrer eigenen Veranstaltung die Klappe halten soll.

FP: Viele Vorverurteilungen in der Presse, waren auch eigene Leute, die angezündet haben und mahnt ein, dass das Opfer bitte jegliche Gewalt von Rechts als auch von Links verurteilen soll.

Opfer4 zitiert noch schnell Willi Brandt: „Sie sind ein Hetzer, seit Göbbels der Schlimmste.“

FP: „Starkes Argument, oder?“ und will noch was zu Rechtsextremismus sagen.

Opfer5 will lieber über Homophobie sprechen, kann sich aber nicht konkret dazu äußern. Auf jeden Fall gehts allen 36 Facebook-Geschlechtern schlecht und man findet nicht, dass es die AfD nicht besser macht.

FP will eine Begründung, wie Opfer5 darauf kommt, gibt ihm aber recht, dass sich das niemand selbst aussucht und dass es sicher nicht einfach ist damit zu leben aber jetzt will FP die Frage beantwortet haben, warum die AfD diese Menschen angeblich diskriminiert und warum sie homophob sind. Das hat Opfer5 leider nicht erklärt.

Opfer5 ignoriert das aber völlig und führt aus: „Zum Einen … Und zum anderen, dass Homosexuelle eine Ehe haben sollen können, die auch als Ehe anerkannt wird, dass Homosexuelle auch Kinder haben dürfen, weil das völlig normal ist.“

Raunen im Saal, FP fordert wieder Ruhe ein.

Opfer5 weiter: „Das sind Menschen, die Kinder erziehen, auch Vater und Mutter sind, wo ist daran der große Unterschied? Und es ist nur das Geschlecht und es ist nur Diskriminierung.“

FP fasst zusammen: „Okay, also sie erklären, dass die AfD homophob sei, weil wir nicht die komplette Gleichstellung, weil wir die Einsetzung einer Homoehe ablehnen, das ist ihre Begründung?“

FP: AfD sagt, dass nur die traditionelle Familie mit Steuergeldern zu unterstützen ist, weil diese Form des Zusammenlebens im Normalfall zu Kindern führt. Dass heisst aber nicht, dass die AfD nicht damit leben kann, wenn es auch andere Partnerschaften gibt und erklärt den Opfern, wie eine Demokratie funktioniert.

FP meint, dass die Berliner Schwulen aktuell am meisten in Gefahr laufen, von Asylbewerbern und Migranten verfolgt zu werden und erklärt den Opfern, was Freiheit bedeutet.

Security will Mikro abnehmen, FP gesteht den Opfern aber noch einen Satz zu.

Opfer5 will darüber reden, warum die AfD ihrer Meinung nach homophob ist, sie akzeptiert auch die Meinung der AfD. Es ist völlig in Ordnung auch so eine Meinung zu vertreten. Sie will hier nur sagen, dass sie nicht diese Meinung hat. Sie will auch sagen, dass unter anderem die Anerkennung durch die Gesellschaft für solche Menschen auch damit anfängt, dass der Staat sie gleichstellt.

FP: Das heißt alle sind gleich, mhm.

Opfer5 weiter: Aber das tut er ja nicht, wenn er solche Gemeinschaften oder Lebensgemeinschaften nur als Partnerschaft und nicht als Ehe tituliert.

FP: Okay, das sehen wir anders. Herzlichen Dank für ihren Beitrag und ich denke, jetzt machen wir weiter.

Die 6 Opfer geben das Mikro beim Security ab und verlassen den vorderen Bereich des Saals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*