Eine progressive Plattform

von Jim, am 9. November 2011

Wir können die Natur des Progressivismus in all seinen Geschmacksrichtungen und insbesondere die selbsternannten amerikanischen (oder deutschen) Progressiven nicht wirklich verstehen, wenn wir nicht einige kritische Elemente untersuchen, die in der Diskussion fehlen. Wir werden uns eine reale und sachliche Partei-Plattform ansehen, die frei von Spin und frei von markanten Sprüchen ist und deren Ideen mit selbsternannten amerikanischen Progressiven übereinstimmen, und dann lesen wir eine kurze Abhandlung eines Philosophen.

Jetzt identifizieren sich diese Leute nicht buchstäblich als „Progressive“, aber sie sind meine Lieblingsbeispiele für den Progressivismus, weil ihre Ideen als Beispiele des Progressivismus sowohl für selbsternannte amerikanische Progressive als auch für ihre Kritiker akzeptabel sein sollten, und auch weil diese Leute ihre Absichten betreffend ehrlich waren. Continue reading

Seltsame Dinge geschehen in europäischen Ländern, die sich dem Angriff von George Soros widersetzen

von Alex Gorka, am 28.03.2018

Seltsame Dinge geschehen in Ost- und Mitteleuropa, die von den Medien kaum erwähnt werden. Zwei Staatsoberhäupter, die Premierminister von Slowenien und der Slowakei, traten fast gleichzeitig zurück. Der slowakische Premierminister Robert Fico war ein Opfer des Skandals um den Mord an Jan Kuciak, einem Journalisten, der gegen die Korruption der sozialdemokratischen Regierung ermittelt hat. Der Premierminister musste inmitten von Massenprotesten zurücktreten.

Herr Fico war bekannt für seine Unterstützung einer stärkeren Visegrad-Gruppe. Er stellte sich in vielen Fragen gegen Brüssel. Es ist bemerkenswert, dass er die Aufhebung der Sanktionen und die Verbesserung der Beziehungen zu Moskau forderte. Der Premierminister bestand darauf, dass Russland ein zuverlässiger Energiepartner sei. Ist es ein Zufall, dass er gezwungen wurde, inmitten der Anti-Russland-Kampagne, die durch den Skripal-Fall und andere offensichtlich erfundene Geschichten ausgelöst wurde, die als falsche Vorwände für unaufhörliche Angriffe auf Moskau benutzt wurden, zurückzutreten? War er nicht eine Bedrohung für die sogenannte Einheit der EU gegen Russland? Das war er definitiv. Continue reading

Die österreichischen Piraten – Hüter und Verteidiger des sozialistischen Mainstreams

Der Basisblog der österreichischen Piraten wurde Anfang 2016 als Ersatz für das vom damaligen Bundesvorstand Roland Schneider (desertrold), Harald Bauer (VinPei) und Marcus Hohenecker (Mod) zensierte Webforum ins Leben gerufen, um die Mitgliederkommunikation zu sabotieren. Wer nun glaubt, auf dem „Basis“-Blog würden hauptsächlich Mitglieder der „Basis“ bloggen, hat falsch gedacht. Ausnahmslos von Vorstandsmitgliedern verfasste Artikel sollen auf dem Basis-Blog den Eindruck vermitteln, die österreichischen Piraten hätten eine aktive Basis. Kein einziger Artikel wurde von einem Basismitglied verfasst, wie wir gleich feststellen werden.

Im Zeitraum vom 16.02.2016 bis 23.03.2018 (=766 Tage) wurden insgesamt 94 Artikel veröffentlicht, was einem Artikel alle 8 Tage entspricht. Nicht mitgezählt wurden Artikel zu BV- und sonstigen Sitzungen, wo es meist nur heißt: „Irgendwas auf Facebook gepostet; nicht viel gemacht; emails beantwortet; usw.“

Hier die Reihenfolge der häufigsten Autoren auf dem Basis-Blog: Continue reading

Orban schlägt zurück: Ungarn drängt auf Anti-Migrations-Gesetz, um „Soros zu stoppen“

von Tyler Durden, am 15. Februar 2018

Letztes Monat hörten Mitglieder der globalen finanziellen und politischen Elite mit gespannter Aufmerksamkeit zu, als George Soros, der berühmte Börsenmanager und angebliche Verfechter von „Offenen Gesellschaften“, „Mafia-Staaten“ wie Russland und sein Heimatland Ungarn scharf kritisierte, während er ebenfalls US-Präsident Trump kritisierte, wobei Soros zugab, dass sein „Ziel in den Vereinigten Staaten“ für die diesjährige „Midterm-Election“ sei, ein „funktionierendes Zweiparteiensystem wiederherzustellen“…

Tatsächlich zeigt der 80-jährige Soros keine Anzeichen dafür, dass er damit aufhören könnte, sich in die Angelegenheiten der europäischen Nationen und auch der USA einzumischen. Und nirgendwo war seine Einmischung deutlicher sichtbar als in Ungarn, wo sein ehemaliger Protegé Viktor Orban versucht hat, die Grenzen des Landes für illegal eindringende Migranten zu schließen — eine Entscheidung, die Soros entzürnt hat, der vor kurzem den größten Teil seines 11-stelligen Vermögens dafür eingesetzt hat, alle nationalen Grenzen über seine „Open Society“-Stiftungen auszuradieren. Continue reading

NRW17 – Eine Wahlempfehlung

Kommenden Sonntag finden in Österreich Nationalratswahlen statt. Hier soll ein allgemein gehaltener und nicht ganz humorbefreiter Überblick auf die zur Wahl stehenden Parteien sowie eine Empfehlung abgegeben werden, ob man die einzelnen Parteien wählen oder eher nicht wählen sollte. Hinweis: Es werden nur Parteien und Listen analysiert, die bundesweit am Wahlzettel vertreten sind.

SPÖ – Christian Kern

Pizzakanzler Kern hat schon bei seiner „Karriere“ in der „Privatwirtschaft“ bei den Österreichischen Bundesbahnen bewiesen, dass er auf souveräne Nationalstaaten scheißt, indem er Hunderttausende Flüchtlinge Wirtschaftsmigranten illegal quer durch Europa verfrachten hat lassen. Immerhin hat er damals selbst angegeben, an die 300.000 illegale Einwanderer befördert, 674 Sonderzüge geführt, 1335 Busse bereitgestellt und 70.000 Übernachtungen in ÖBB-Gebäuden organisiert zu haben, um sich die Kohle dafür später wieder von der Republik zurückzuholen. Die Prinzessin mit Glaskinn gehört samt ihren Mossad-Kumpels vielleicht in eine Justizanstalt, aber nicht in den Nationalrat und schon gar nicht ins Bundeskanzleramt. Fazit: Absolut unwählbar! Continue reading

Das Fascho-Desinfo-Inferno 2017

Mitten im Fascho-Desinfo-Inferno von 2017 befürchtet Brandon Smith, dass „etwas Größeres im Gange ist“

von Brandon Smith, am 13. September 2017

Damals im Jahr 2012 habe ich eine gründliche Untersuchung der Desinformationstaktiken veröffentlicht, die von globalistischen Institutionen sowie Regierungs- und politischen Einrichtungen benutzt wurden, um die Öffentlichkeit zu manipulieren und legitime Analysten zu untergraben, die daran arbeiten, besondere Wahrheiten unserer sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen zu entlarven. Wenn du den Artikel mit dem Titel „Desinformation: Wie sie funktioniert“ nicht gelesen hast, dann empfehle ich dir, das jetzt nachzuholen. Er wird als solide Grundlage für das dienen, was ich in diesem Artikel darlegen werden. Ohne ein grundlegendes Verständnis darüber, wie Lügen angewendet werden, bist du nicht in der Lage, die Komplexität der Desinformationtrends, die heute angewendet werden, zu erfassen.

Vieles von dem, was ich jetzt darlegen werde, wird wahrscheinlich für einen Großteil des Mainstreams und Teilen der Freiheitsbewegung in den kommenden Jahren nicht offensichtlich sein. Leider sind die größten Lügen oft am schwierigsten zu erkennen, bis etwas Zeit vergangen ist und man etwas Abstand davon gefunden hat. Continue reading

Antifa in den USA: Schlägertum, Ikonographie und Merchandise

von Baron Bodissey, am 7. März 2017

Wie wir im Laufe des Wochenendes berichtet haben, traf die Pro-Trump Kundgebung in Denver am 4. März auf die Sturmtruppen der Neuen Weltordnung — die Antifas, oder „Anti-Faschisten“, die offensichtlich aus Europa importiert wurden um die Drecksarbeit zu erledigen, die Amerikaner einfach nicht tun würden.

Henrik Clausen hat eine Reihe Fotos von den Antifas in Denver geschossen. Hier ist ein nettes Gruppenfoto:

Continue reading

Die Sturmtruppen der Neuen Weltordnung – In Nashville

von Baron Bodissey, am 6. März 2017

Wie wir gestern berichtet haben wurde die Pro-Trump-Kundgebung in Denver am Samstag, dem 4. März, von Antifas, oder „Anti-Faschisten“ nach europäischen Stil zwar besucht, aber nicht gestört. Ähnliche Kundgebungen am 4. März wurden im ganzen Land abgehalten, und Antifa-Gruppen — alle mit den gleichen hipster-schäbigen schwarzmaskierten Outfits, die die selben Transparente und Flaggen hatten — tauchten bei vielen dieser Veranstaltungen auf. Diese Gruppen hatten keine spürbare Präsenz in den Vereinigten Staaten vor dem Tag der Angelobung, und jetzt werden sie überall dort eingesetzt, um mit ihrer bedrohlichen Präsenz auf jede Unterstützung für Präsident Trump zu antworten.

Es ist, als ob sie wie aus dem Nichts entstanden sind, wie Athena aus dem Kopf des Zeus. Eine derartige Einheitlichkeit des Erscheinungsbilds und der gleichzeitige Einsatz an mehreren Standorten sind ein weiterer Beweis dafür, dass die gesamte Operation auf beiden Seiten des Atlantiks finanziert, kontrolliert und koordiniert wird.

Der unten stehende Bericht wurde von einem Beobachter der Trump-Kundgebung und der Antifa-Proteste vom 4. März in Nashville, Tennessee, eingeschickt. Continue reading

Die Sturmtruppen der Neuen Weltordnung – In Denver

von Baron Bodissey, am 5. März 2017

Wir haben seit mehr als 10 Jahren über europäische Antifa-Gruppen geschrieben. „Antifa“ (oder „anti-fa“) ist kurz für „Anti-Faschist“, und die Antifas sind in fast jeder europäischen Demonstration gegen „Rechte“ prominent vertreten. Wenn sich ein Politiker ausdrückt, sodass man ihn auch nur leicht nationalistisch wahrnimmt, oder wenn er über die Grenzen bei der Einwanderung spricht, dann kann er eine Antifa-Manifestation vor seinem Büro erwarten, komplett mit schwarzer Kleidung, schwarzen Masken und Kapuzen, Flaggen und Transparenten mit Logos und Slogans der Antifa und damit in Verbindung stehenden Gruppen, sie verbrennen Müllcontainer, schmeißen mit Pflastersteinen und liefern sich heftige Konfrontationen mit der Polizei. Continue reading

Offener Brief an den Piraten-BV

Warum ich meine Mitgliedschaft bei den Piraten ruhend stelle.

Sehr geehrte Herren! Lieber Roli! Lieber Harry! Lieber Marcus!

Eines gleich vorweg: Nein, ich trete nicht aus der Piratenpartei aus, ihr müsst also mit dem gegenseitigen Schulterklopfen noch etwas zuwarten. Da mein Herz aber weiterhin mit der Piratenpartei selbst sowie mit ihren Zielen verhaftet ist, habe ich mich immerhin dazu entschlossen, diese Piratenpartei mit diesen Personen (Roland ‚Desertrold‘ Schneider & Harald ‚VinPei‘ Bauer & Marcus ‚MoD‘ Hohenecker) im Bundesvorstand nicht länger finanziell zu unterstützen. Die Gründe sollten zwar für echte Piraten auf der Hand liegen, seien aber aus verständlichen Gründen hier nochmal kurz aufgeführt.

Ich möchte keine Piratenpartei finanziell unterstützen, die Personen im Vorstand hat, die Continue reading