Briefwähler hebeln Demokratie aus – BP-Wahlen in Absurdistan

Derart viele Ungereimtheiten wurden noch bei kaum einer Wahl der letzten Jahrzehnte in Absurdistan Österreich festgestellt. War es Wahlbetrug? War es „nur“ die typisch österreichische Unfähigkeit? Die Liste der Ungereimtheiten, was alles bei dieser Wahl des Bundespräsidenten nicht gestimmt hat, bzw. zumindest für Stirnrunzeln gesorgt hat, soll in diesem Artikel näher beleuchtet und am Ende ein Fazit gezogen werden.

Fall 1: Die „Unabhängigkeit“ des ORF

Der unter anderem durch Zwangsgebühren finanzierte Staatsfunk „ORF“ hat einen Auftrag für die Bevölkerung wahrzunehmen. Dazu gehört auch, die Bürger neutral und unparteiisch zu informieren. Dass dies ordentlich in die Hose ging war nicht nur am Beispiel Tarek Leitner zu sehen, der am Wahlsonntag ziemlich nervös war, als Norbert Hofer noch in Führung lag. Am Montag, kurz vor der Verkündung des Ergebnisses, war seine Erleichterung deutlich sichtbar, als klar wurde, das VdB das Rennen machen durfte. Ein unabhängiger Moderator sieht anders aus. Continue reading

Zeitung „Die Presse“ desinformiert über Wirtschaftsmigrantenwelle

Dass der Bilderberger-Standard über die Wirtschaftsmigrantenwelle die Bürger desinformiert, bis sich die Balken biegen, ist ja beileibe nichts Neues mehr. Aber auch andere Druckwerke, wie die sich konservativ gebende Presse, dürfen ohne weiteres in der Rundablage der Kategorie Lügenpresse abgelegt werden. Sehen wir uns dazu einen Artikel des ehemaligen stellvertretenden Chefredakteurs der „Presse“ und jetzigen Kommunikationschef der Erzdiozöse Wien, Michael Prüller, genauer an.

Dieser nennt sich „Instrumentalisierte Migranten“ und will sich über „Verschwörungstheorien“ lustig machen, die György Schwartz (George Soros‘ eigentlicher Name) mit der Wirtschaftsmigrantenwelle in Verbindung bringen, aber schauen wir uns mal konkret die Sub-Headline an:

„Wussten Sie schon? George Soros ist schuld! Über die lächerlichen und die ernst zu nehmenden Inhalte aktueller Verschwörungstheorien.“ Continue reading

COINTELPRO Techniken zur Verwässerung, Irreführung und Kontrolle eines Internet-Forums

Es existieren verschiedene Techniken für die Kontrolle und Manipulation eines Internet-Forums, egal was oder wer dort vertreten ist. Wir werden jede Technik vorstellen und zeigen, dass nur eine minimale Anzahl von Agenten dazu verwendet werden kann, um letztendlich effektiv die Kontrolle über ein „unkontrolliertes Forum“ zu erlangen.

Technik #1 – FORUM SLIDING

Wenn ein sehr sensibles Posting von kritischer Natur in einem Forum gepostet wurde, kann es durch „Forum Sliding“ sehr schnell aus der Öffentlichkeit entfernt werden. Bei dieser Technik wird eine Reihe von nicht zusammenhängenden Postings ohne viel Aufsehen im Forum vorpositioniert und man lässt sie dort „altern“. Jedes dieser irreführenden Forumspostings kann nach Belieben aufgegriffen werden, um einen „Forum Slide“ auszulösen. Die zweite Voraussetzung ist, dass mehrere Fake Accounts existieren, auf die zurückgegriffen werden kann, um sicherzustellen, dass diese Technik nicht der Öffentlichkeit preisgegeben wird. Um einen „Forum Slide“ auszulösen und das kritische Posting aus der öffentlichen Wahrnehmung zu spülen, muss man sich einfach nur mit den realen und Fake-Accounts anmelden und auf vorpositionierte Postings mit einem einfachen 1- oder 2-zeiligen Kommentar ‚antworten‘. Das bringt das belanglose Posting an die Spitze der Forumsliste, und das kritische Posting ‚rutscht‘ auf der Titelseite nach unten und schnell aus der öffentlichen Wahrnehmung. Obwohl es schwierig oder unmöglich ist, das Posting zu zensieren, ist es jetzt in einem Meer aus nichtssagenden und unnützen Postings verloren. Dadurch ist es erfolgreich und die Leser des Forums werden weiterhin über unzusammenhängende Dinge und Nichtigkeiten lesen. Continue reading