Die Hidschra nach Europa

von Robert Spencer, am 4. September 2015

„Flüchtlinge“ kolonisieren einen Kontinent.

Etwa 104.460 Asylsuchende kamen im August 2015 in Deutschland an, ein neuer Rekord. Das macht 413.535 registrierte Flüchtlinge und Migranten, die 2015 bis jetzt nach Deutschland gekommen sind. Das Land erwartet in diesem Jahr insgesamt rund 800.000 Menschen, die in Deutschland um Asyl ansuchen werden. Und das ist nur Deutschland. Der gesamte europäische Kontinent wird mit Flüchtlingen in einer noch nie dagewesenen Rate in der Weltgeschichte überschwemmt. Das ist nicht länger nur eine „Flüchtlingskrise“. Das ist eine Hidschra.

Die Hidschra, oder der Dschihad durch Auswanderung, ist nach islamischer Tradition die Auswanderung oder Reise von Mohammed und seinen Anhängern von Mekka nach Yathrib, später von ihm im Jahr 622 in Medina unbenannt. Es war nach der Hidschra, dass Mohammed zum ersten Mal nicht nur ein Prediger religiöser Ideen war, sondern ein politischer und militärischer Führer. Das war es, was seine neuen „Offenbarungen“ veranlasste, die seine Anhänger dazu ermahnten, Gewalt gegen Ungläubige zu begehen. Signifikanterweise zählt der islamische Kalender die Hidschra als den Beginn des Islams, und nicht Mohammeds Geburt oder die Gelegenheit seiner ersten „Offenbarung“, was bedeutet, dass zum Islam auch die politische und militärische Komponente gehört. Continue reading

Offener Brief an den Piraten-BV

Warum ich meine Mitgliedschaft bei den Piraten ruhend stelle.

Sehr geehrte Herren! Lieber Roli! Lieber Harry! Lieber Marcus!

Eines gleich vorweg: Nein, ich trete nicht aus der Piratenpartei aus, ihr müsst also mit dem gegenseitigen Schulterklopfen noch etwas zuwarten. Da mein Herz aber weiterhin mit der Piratenpartei selbst sowie mit ihren Zielen verhaftet ist, habe ich mich immerhin dazu entschlossen, diese Piratenpartei mit diesen Personen (Roland ‚Desertrold‘ Schneider & Harald ‚VinPei‘ Bauer & Marcus ‚MoD‘ Hohenecker) im Bundesvorstand nicht länger finanziell zu unterstützen. Die Gründe sollten zwar für echte Piraten auf der Hand liegen, seien aber aus verständlichen Gründen hier nochmal kurz aufgeführt.

Ich möchte keine Piratenpartei finanziell unterstützen, die Personen im Vorstand hat, die Continue reading

Wer ein rassistischer Hetzer ist, bestimmt die Amadeu-Antonio-Stiftung

Haben Sie schon einmal gefürchtet, Obdachlose könnten wegen der Flüchtlingskrise hinten runter fallen? Zum Beispiel, weil Schlafstätten überbelegt sind oder die Essensausgabe bei den Tafel rationiert werden muß. Plagt Sie die Sorge, wie wir das alles schaffen sollen, weil die Turnhalle Ihrer Kinder beschlagnahmt und zur Asylunterkunft umgewandelt wurde? Continue reading

VdB im NEOS-Hearing: „Die EU ist das allerwichtigste!“

Am 23. Februar 2016 fand im #NEOSLab in Wien-Neubau das Hearing des „unabhängigen“ Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen (VdB) statt. Während der kurzen Vorstellungsrunde wirkte VdB eher planlos und unvorbereitet und schien den lieben, schon leicht verkalkten Opa raushängen zu lassen. Mit einer kurzen Anekdote deutete er gleich zu Beginn an, dass er Macht über Menschen gewohnt sei. In einem Schwank aus seiner Zeit als Universitätsprofessor erzählte er, dass er die Macht über Studenten hatte, diese durch die Prüfung zu lassen, weil sie so „extrem intelligent“ seien, obwohl sie nichts wüssten. Ob er aber wirklich diesen einen Studenten aus der Anekdote durchgelassen hat, der nichts wusste, daran konnte sich VdB praktischerweise nicht mehr erinnern. Man hätte ihn ja später darauf festnageln können. Continue reading