Wann wird dich die Linke holen kommen?

von Francis Marion, 5. März 2017

Als sie die Sozialisten holten, habe ich geschwiegen.
Ich war ja kein Sozialist.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen.
Ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen
Ich war ja kein Jude.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“
— Von den Nachkriegs-Anti-Nazi-Vorträgen des evangelischen Pfarrers Martin Niemöller.

Aus einer philosophischen Perspektive mag ich es nicht, Themen auf linke und rechte Ideologien runterzubrechen. Es minimiert und degeneriert ein aussagekräftiges Gespräch auf gut einstudierte diametrale Diskussionsbeiträge, die den anhaltenden politischen und sozialen Konflikt nur tiefer festfahren und befördern. Es wurden ein paar Artikel veröffentlicht, die diese gegensätzlichen Positionen sowohl verwenden als auch erforschen, aber der Fokus liegt auf den semi-konstruierten Ergebnissen, die von einem solchen links-gegen-rechts politischen und sozioökonomischen Paradigma erwartet werden. Continue reading

Zwangsmigration: Der Krieg des Zionismus gegen Europa (3/11)

von Gearóid Ó Colmáin, 21. Jänner 2016

Disclaimer: Die in dieser Artikelserie vorgebrachte Sicht auf die Welt und die damit in Zusammenhang stehenden Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinung und Weltsicht des ÖDV-Exodus wider.

Barnetts Fünf Ströme der Globalisierung

Wie der deutsche unabhängige TV-Sender K-TV gezeigt hat, ist die aktuelle Flüchtlingskrise höchstwahrscheinlich die Idee des oben erwähnten Oberstrategen des US-Militärs General Thomas PM. Barnett. Barnett war ein strategischer Berater des ehemaligen US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld und arbeitet derzeit beim israelischen Militärberatungsunternehmen Wikistrat. Wikistrat arbeitet eng mit dem US Africa Command (Africom) zusammen. Barnetts Bücher The Pentagon’s New Map und Blueprint for Action hatten einen großen Einfluss auf die US/israelische globale militärische Geostrategie. Continue reading

Zwangsmigration: Der Krieg des Zionismus gegen Europa (2/11)

von Gearóid Ó Colmáin, 20. Jänner 2016

Disclaimer: Die in dieser Artikelserie vorgebrachte Sicht auf die Welt und die damit in Zusammenhang stehenden Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinung und Weltsicht des ÖDV-Exodus wider.

Die Militarisierung des Flüchtlings

Künstliche Massenmigration als imperiale Politik hat eine lange Geschichte. Um dies zu verdeutlichen, werden wir ein paar historische Beispiele nennen. Laut dem bulgarischen Historiker A. Eminov führten Bürgerkriege auf dem Balkan im 13. und 14. Jahrhundert zu einem erheblichen Bevölkerungsrückgang, was die Kolonisierung des Balkans durch das Osmanische Reich erheblich erleichterte. Die Deportation der Nomaden und der organisierte Transport muslimischer Flüchtlinge durch das Osmanische Reich spielten eine bedeutende Rolle bei der Besiedlung dieser Region.

Obwohl Türken heute über 8 Prozent der bulgarischen Bevölkerung ausmachen, hat der Neo-Ottomanismus der Türkei Anschuldigungen von der bulgarischen nationalistischen Partei „Attack“ ausgelöst, dass die Türkei plant, das Land zu rekolonisieren. Bulgarien hat die höchste Anzahl an Moscheen in Europa pro Kopf. Continue reading

„Aus Verantwortung für die Menschen und für Österreich!“ oder „Linken Welcome-Klatschern geht der Arsch auf Grundeis“

Die Bundespräsidentenwahl geht in die nächste Runde. Am 22. Mai kommt es zur Stichwahl zwischen den beiden stimmenstärksten Kandidaten aus dem ersten Wahlgang, Norbert Hofer vs. Alexander „van der“ Bellen. Sofort rufen alle Sozis dazu auf, man solle doch den Bellen wählen, von einem Rechtsrutsch in Österreich wird gesprochen und es werden sogar Vergleiche mit dem Deutschen Reich unter Hitler gezogen, falls Norbert Hofer die Stichwahl gewinnen sollte.

Auch die Piratenpartei Österreichs hat sofort eine Wahlempfehlung für Bellen ins hauseigene Liquid geklopft.

Exkurs: Liquid ist bei den österreichischen Piraten jene Software, die es dem Delegationskaiser Imperator der Vollmachten ermöglicht, jeden weltfremden linken Müll durchzuwinken, den man gerade progressiv ins Parteiprogramm gemalt haben will. (Beispiele für weltfremden linken Sozi-Müll: Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE), Programmpunkte zur Auflösung der traditionellen Familie als kleinste Gesellschaftseinheit (Genderkrebs), usw.) Continue reading